Teufel

Presse-Echo

"Goethes Faust zurück auf der Puppenbühne. Johannes Minuth lässt das Drama mit Handpuppen lebendig werden: lässig und liebenswürdig."

(Oberbadisches Volksblatt)

"Die Freiburger Puppenbühne bringt Goethes Faust jugendtauglich komprimiert und mit Rammstein und Barbie versehen."

(Süddeutsche Zeitung)

"Markante Szenen aus "Faust. Der Tragödie erster Teil" und ein witziger Ausblick in die Faust und Gretchen auf ewig verbindende "Hochzeit im Himmel" machten die virtuose One-Man-Performance von Johannes Minuth zu einem aufregenden Erlebnis."

(Badische Zeitung)

"...Puppenspielkunst eben, fein durchgestaltet bis in kleinste Bewegungen."

(Südkurier)

Die Freiburger Puppenbühne bei facebook

Hinweis zum Datenschutz